NIA

 

NIA – das sind in erster Linie Antonia Wohlgemuth (Gesang/Gitarre/Komposition) und Pia Ziemons (Cello).
Sie treten jedoch des öfteren mit verschiedensten Gastmusikern auf.
Doch auch in minimalistischer Grundbesetzung präsentieren sie ihre Eigenkompositionen im Folk-Rock-Pop Stil und begeistern durch tiefgehende oft an der Schale kratzende Texte, kreatives Songwriting, ins Ohr gehende Melodien und Harmonien.
Mal verträumt, mal melancholisch, mal mit schwebenden, mal mit treibenden Rhythmen, geht es ihnen nicht darum zu faszinieren, sondern sich verlieren und wieder finden zu können und nehmen ihr Publikum dabei mit auf eine mentale Reise durch ihre eigenen persönlichen Erlebnisse.

 

Allein im Jahr 2015 spielten sie bereits über 50 Konzerte, meistens im Ruhrgebiet, von Zeit zu Zeit aber auch überregional.

Im September 2014 erschien ihr erstes Album "Desire", auf dem neun befreundete Musiker der beiden mitwirkten.

Im Juni 2016 veröffentlichten sie ihr zweites Herzenswerk, welches den Titel "Hopeful Train" trägt.

 

 

Beide Alben gibt es hier zu hören und online zu kaufen.

Wer ein richtiges Exemplar live und in Farbe ergattern möchte, kann dies per E-Mail-Bestellung (nia.extended@yahoo.de) oder natürlich(!) auf unseren Konzerten tun.

 

 

Die Musiker im Überblick:

 

Pia Ziemons - Cello

Antonia Wohlgemuth - Gitarre/Gesang/Komposition

 

Gern gehörte Gäste:

Lars Kuklinski - Trompete

 

Bastian Nau - Schlagzeug

Conrad Schwenke - Klavier

Philipp Kreperat - E-Gitarre, E-BassConrad Schwenke - Klavier

Anna Reizbikh - Gesang

Jakob Fraisse - Kontrabass/E-Bass

Benny Mokross - Percussion

Jörn Brackelsberg - E-Bass

Stefan Straußberger - Mundharmonika

Michael Peters-Thöne - Schlagzeug

Marc Pawlowski - Schlagzeug

Hans Wanning - Klavier

Kioomars Mussayyebi - Santur

Jan Bierther - E-Gitarre

Jens Pollheide - E-Bass

Tieu Kha Vu - Keyboard

 

Achim Zepezauer - Schlagzeug/Electronics